Eine schöne Einrichtung muss nicht teuer sein

günstige Einrichtungen

Eine Wohnung oder ein Haus neu einzurichten, kostet eine ganze Menge Geld. Vor allem dann, wenn sich bereits konkrete Vorstellungen gefestigt haben und die Wunschmöbel sich in der oberen Preisklasse bewegen. Doch auch dann gibt es verschiedene Möglichkeiten, um bei der Einrichtung Geld zu sparen. Eine schöne Einrichtung muss nicht zwangsläufig teuer sein. Es braucht oft nur ein wenig Kreativität, Handwerksgeschick und das nötige Quäntchen Kompromissbereitschaft, damit es auch mit einem eingeschränkten Budget klappt.

Wo sollte man Möbel kaufen?

Viele Menschen gehen direkt ins nächste Möbelhaus, um sich dort ihre Einrichtung zusammenzustellen. Das ist äußerst bequem, denn für einen kleinen Aufschlag werden die Möbelstücke sogar noch geliefert und aufgebaut. Doch die Preise in den meisten Möbelhäusern sind mit einer saftigen Marge kalkuliert, da den Kunden die Möglichkeit zum direkten Vergleich fehlt. Das zeigt auch der WDR mit seiner Sendung Markt vom 27.11.2019. Wer hier den besten Preis für ein bestimmtes Möbelstück finden möchte, muss zwangsläufig in verschiedenen Möbelhäusern das Angebot vergleichen. Aber es lohnt sich, denn Preisunterschiede von bis zu 80 Prozent sind keine Seltenheit.

Ganz anders sieht es aus, wenn die Möbel ganz bequem im Internet bestellt werden. Hier lassen sich in diversen Online Shops ganz entspannt von zu Hause aus echte Schnäppchen machen. Zwar werden die Möbel meist nur bis an die Bordsteinkante geliefert und müssen dann selbst ins Haus gebracht und aufgebaut werden. Doch das ist mit der passenden Unterstützung von Freunden oder der Familie gar nicht so schwer. Dafür können Verbraucher im Gegenzug eine ganze Menge Geld sparen.

Alternativ bietet sich ein Möbelkauf aus zweiter Hand an. Auf Portalen wie eBay Kleinanzeigen oder Shpock gibt es immer wieder die Möglichkeit, hochwertige Möbel oder gar Designermöbel zu echten Schnäppchenpreisen zu ergattern. Oft fällt erst im Rahmen eines Umzugs auf, dass ein bestimmtes Möbelstück nicht in die neue Wohnung passt. Dann inserieren viele auf den Onlineportalen und freuen sich, dass sie für ihre gebrauchten Möbel noch gutes Geld bekommen. Darüber hinaus müssen sich die Verkäufer nicht um die Entsorgung kümmern. Es handelt sich sozusagen um eine Win-Win-Situation.

Die Möbel beim Umzug austauschen?

Oft ist ein Umzug der Grund, um alte Möbelstücke zu ersetzen. Das kann unter Umständen teuer werden. Neben der Kaution, den Kosten für das Umzugsunternehmen und diversen weiteren Ausgaben, wird beim Kauf von neuen Möbeln auch noch einmal viel Geld ausgegeben. Deshalb lohnt es sich, erst einmal nur einen Raum – beispielsweise das Wohnzimmer – mit neuen Möbeln ausstatten, während in den anderen Räumen erst einmal die vorhandenen Möbel aufgestellt werden. Nach und nach können dann in den anderen Zimmern die Möbelstücke ersetzt werden. So behält man die Kosten im Griff.

Oft merkt man erst nach einer gewissen Zeit, für welches Möbelstück das Herz schlägt. Wer sofort alle Möbel im Möbelhaus ordert, hat vielleicht später das Problem, dass ihm nicht alle Möbel gleich gut gefallen. Hätte man sich beim Aussuchen und Kaufen mehr Zeit gelassen, wären wahrscheinlich gleich die richtigen Möbel gewählt worden. Grundsätzlich reicht es aus, wenn ein außergewöhnliches Möbelstück pro Raum als Blickfang dient. Und das kann auch ein kleines, günstiges Möbelstück wie ein Servierwagen sein, der trotz seiner geringen Größe gemütlich wirkt.

Unser Fazit zum Kauf von günstigen Möbeln

Nur weil Möbel günstig in der Anschaffung sind, muss das nicht bedeuten, dass die Qualität minderwertig ist. Es gibt immer Möglichkeiten, um attraktive Rabatte auch auf hochwertige Möbelstücke zu erhalten. Und mit ein wenig Geduld und dem passenden Spürsinn, findet man die gewünschten Einrichtungsgegenstände auch gebraucht zum Schnäppchenpreis. Es lohnt also, sich bei der Suche Zeit zu lassen.

Scroll to Top