Der richtige Schreibtisch für Kinder

Kinderschreibtisch

Die Auswahl an verschiedenen Kinderschreibtischen ist sehr vielseitig. Beim Kauf ergeben sich vor allem viele Detailfragen. Welche Modelle sind am besten für mein Kind? Welche Sicherheitsmerkmale sollten beachtet werden? Wie hoch sollte der Schreibtisch sein? Gibt es sonst noch etwas, was beachtet werden muss? In diesem Beitrag gibt es einige hilfreiche Tipps, worauf beim Kauf eines Schreibtisches geachtet werden sollte.


Sehr empfehlenswert: Schreibtische, die mit dem Kind „mitwachsen“.

Damit ein Kind den Schreibtisch auch lange verwenden kann, ist es sehr wichtig, dass dieser höhenverstellbar ist. Ein solcher kann einfach laufend an die Körpermaße des Kindes angepasst werden. Rückenleiden ist nicht nur eine Erwachsenenangelegenheit. Häufig leiden auch schon Kinder unter Rückenschmerzen. Handelt es sich dabei nicht um reine Wachstumsschmerzen, ist der Grund dafür meistens, dass diese nicht richtig sitzen. Dies führt zu Rückenschmerzen und langfristig auch zu Haltungsschäden. Ein falscher Schreibtisch für Kinder kann zudem neben Rückenschmerzen auch Muskelverspannungen und Kopfschmerzen verursachen. Wird ein solcher höhenverstellbarer Schreibtisch gewählt, sollte darauf geachtet werden, dass dieser in der Handhabung möglichst unkompliziert ist.

Sowohl die Sitzhöhe als auch die Tischplatte sollten leicht zu verstellen sein. Am besten wird dies direkt beim Kauf ausprobiert. Eine gesunde Haltung beim Sitzen kann nur dann gewährleistet werden, wenn der Schreibtisch auf den Körper des Kindes abgestimmt wird.

Die richtige Einstellung für jede Tätigkeit: Schreibtische schräg stellen

Sehr empfehlenswert sind Schreibtische, deren Tischplatte auch schräg gestellt werden kann. Die Neigung des Tisches unterstützt die gesunde Haltung des Kindes während des Sitzens und kann an unterschiedliche Tätigkeiten angepasst werden. Wenn ein Kind über einen langen Zeitraum falsch sitzt, können Haltungsschäden auftreten. Deshalb ist es umso wichtiger, dass die Eltern sich bei der Wahl des passenden Schreibtisches Zeit lassen. Sehr beliebt sind vor allem Paidi Schreibtische. Diese lassen sich nicht nur einfach in der Höhe verstellen, ein Paidi Schreibtisch kann auch schräg gestellt werden. So ist dem Kind eine gesunde Haltung garantiert, über mögliche Haltungsschäden durch die falsche Sitzposition brauchen sich Eltern hier keine Sorgen zu machen.

Entscheiden Eltern sich für einen Schreibtisch, der schräg gestellt werden kann, sollte auch auf den richtigen Winkel geachtet werden. In der Regel besteht die Möglichkeit, den Tisch ganz einfach in unterschiedlichen Winkeln einzustellen. Experten sind zum Beispiel der Meinung, dass sich ein Winkel von 0 bis 5° perfekt für das Malen eignet. Ein Winkel zwischen 8 und 12° ist dann ratsam, wenn das Kind schreibt. Für das Lesen wiederum eignet sich eine Neigung zwischen 15 und 20° sehr gut. Auch hier sollte darauf geachtet werden, dass das Einstellen möglichst unkompliziert ist.

Weitere Punkte, die beim Kauf eines Schreibtisches für Kinder beachtet werden sollen

Das Material

Eine wichtige Rolle spielt natürlich auch das Material des Tisches. Die meisten Tischgestelle bestehen aus Stahl. Sehr beliebt bei Eltern sind Tischplatten aus Massivholz oder kunststofffurnierte Platten. Wer sich für eine Massivholzplatte entscheidet, sollte auch bedenken, dass diese in der Pflege etwas schwieriger ist. Außerdem ist diese auch teurer als etwa eine kunststofffurnierte Platte.

Der Stauraum

Selbstverständlich ist es auch wichtig, Ordnung einzuhalten. Aus diesem Grund sollte der passende Schreibtisch auch über ausreichend Stauraum verfügen. Beim Kauf eines neuen Tisches ist es ratsam, darauf zu achten, dass dieser über unterteilte Großraumschubladen verfügt. Ebenfalls ist es angenehm, wenn der Tisch über mindestens ein Fach verfügt.

Die Beinfreiheit

Damit sich das Kind auch wohlfühlt beim Lernen, sollte der Schreibtisch ausreichend Beinfreiheit ermöglichen. Das bedeutet, dass die Schubladen etwas weiter nach hinten gerichtet sein sollten.

Die Sicherheit

Das A und O eines Schreibtisches für Kinder ist die Sicherheit. Tische mit scharfen Kanten oder Ecken sind gefährlich und sorgen häufig für Verletzungen. Ein Schreibtisch für Kinder sollte sowohl abgerundete Kanten als auch Ecken aufweisen. Ebenfalls sollten die Griffe des Tisches möglichst weich sein, damit keine Gefahr von Verletzungen besteht. Besonders wichtig ist aber, dass der Tisch nicht kippt – auch wenn die Schubladen offen sind, sollte der Tisch ausreichend Stabilität bieten können.

Fazit

Für Eltern ist die Gesundheit des Kindes ein sehr wichtiges Thema. Um für eine gute Haltung beim Lernen oder Malen zu sorgen, sollten bei der Wahl des Schreibtisches einige Dinge beachtet werden. Ein guter Schreibtisch für Kinder wächst nicht nur mit, sondern bietet auch ausreichend Sicherheit. Mit dem richtigen Tisch können sowohl Rückenschmerzen, Muskelverspannungen als auch Kopfschmerzen vermieden werden.

Scroll to Top